Xella Studentenwettbewerb 2014/2015

KOSMOPOLIS. ZENTRUM FÜR MIGRATION STUTTGART

Studentenwettbewerb

Stuttgart ist neben Frankfurt am Main die Stadt mit dem höchsten Migrantenanteil an der Gesamtbevölkerung unter den deutschen Großstädten. Etwa 40 Prozent aller Einwohner haben einen Zuwanderungshintergrund.

Mit dem „Bündnis für Integration“ wurde im Jahr 2001 ein vielfach ausgezeichnetes Konzept zur kommunalen Integrationspolitik entwickelt. Neben Politik, Verwaltung, den öffentlichen Trägern und der Wirtschaft ist vor allem die Bürgerschaft in Form zahlreicher Vereine und Bürgerinitiativen an dem Projekt beteiligt.

Mit Kosmopolis, dem Zentrum für Migration, soll eine Anlaufstelle geschaffen werden, an der die Angebote zur Förderung der Integration koordiniert und umgesetzt werden können. Es entsteht ein Ort des kulturellen Austausches für Neuankommende und Menschen, die seit Langem in Stuttgart leben. Der räumliche Zusammenschluss in zentraler Lage verdeutlicht den Wert der kulturellen Vielfalt für die Stadtentwicklung und gibt dem Stuttgarter Integrationsmodell ein sichtbares Zeichen im Stadtraum.

Auslober
Xella Deutschland GmbH

Ausführender Lehrstuhl:

Die Aufgabenstellung für den Studentenwettbewerb 2014/2015 kommt von der Universität Stuttgart und wird unter der Leitung von Professor Markus Allmann, Institut für Raumkonzeptionen und Grundlagen des Entwerfens, ausgeführt.

Termine:

Auslobung: September 2014
Symposium/Rückfragekolloquium: 21.11.2014
Abgabe: 13.03.2015
Jurysitzung: 24.04.2015
Preisgericht: Martin Rein-Cano, Vanessa Carlow, Hans-Dieter Hegner, Liza Heilmeyer, Cemile Özügül, Andreas Ruby
Preisverleihung und Ausstellung: 1. Juli 2015