Trendkarten

Vorfertigung von Komponenten

Vorgefertigte Elemente Xella

Trendkarte: Vorgefertigte Elemente
Vorfertigung ist die Praxis, Komponenten einer Struktur in einem Werk oder einer anderen Produktionsstätte zusammenzubauen und komplette Baugruppen oder Unterbaugruppen zur Baustelle zu transportieren, an der sich die Struktur befinden soll. Der Begriff wird verwendet, um diesen Prozess von der herkömmlichen Baupraxis des Transports der Grundstoffe auf die Baustelle zu unterscheiden, auf der die gesamte Montage durchgeführt wird. Verstärkter Einsatz von vorgefertigten Elementen im Bauwesen, oft als Großformate, die außerhalb der Baustelle zur schlüsselfertigen und einfachen Montage produziert werden.

Der Trend wirkt sich auf alle Arten von Baumaterialien aus und erfordert einige Anpassungen auf der Baustelle (z.B. Spezialgeräte für die Montage, verschärfte Logistikanforderungen etc.).

Anwendungsbeispiele

  • Vorgefertigte Häuser, z.B. Holzhäuser
  • Hebel-Elemente

Chancen

  • Positive Auswirkungen auf die Baueffizienz (Große Formate ermöglichen eine höhere Baugeschwindigkeit und bieten die Möglichkeit der Just-in-Time-Lieferung und Montage)
  • Positive Auswirkungen auf die Baukosten (Reduzierte Produktionskosten sowie Entwurf und Planung)

Risiken

  • Gefahr der Marktkannibalisierung
  • Gefahr, gerade so zeitgemäß zu sein, durch die Einschränkungen im Design

Beachten Sie auch diese Trends