Trendkarten

Die wachsende Bedeutung des "Made in...." wächst

"Nationaler" (identitätsbasierter) Konsum Xella

Trendkarte: "Nationaler" (identitätsbasierter) Konsum
Zunehmender Trend zum identitätsbasierten Einkaufen, gefördert durch Kampagnen in den Medien zur Stimulierung (Hauptsächlich Fast Moving Consumer Goods - FMCG) des identitätsbasierten Konsums (z.B. Religion, Nation, Standort). In Polen werden die gute polnische Qualität und die aktive Unterstützung der Volkswirtschaft angeführt.

Anwendungsbeispiele

  • Gute Bewertung von Lebensmitteln und Kosmetika "Made in Poland"
  • Einzelhandel - lokale Kooperationen
  • "Buy British" Kampagnen in Großbritannien
  • Trump policy in den USA
  • Automobilindustrie - vertikale Integration

Chancen

  • Marktanteilsgewinne für Einheimische
  • Upselling-Chancen für identitätsbasierte Produkte
  • Chancen für nationale Investitionen
  • Nutzung der Fertigungstiefe (>45%)

Risiken

  • Hohes Risiko für multinationale Unternehmen und Kommunikation
  • Konstruierte Identitäten funktionieren möglicherweise nicht

Beachten Sie auch diese Trends