Trendkarten

Regional ungleichmäßige Entwicklung der Demographie

Demographic  change Xella

Trendkarte: Demografischer Wandel
Die demographischen Veränderungen führen zu lokal unterschiedlichen Formen von Gemeinschaften und Gesellschaften, in denen sich Leben, Zusammenarbeit, Nachfrage, Bedürfnisse, Konsum usw. stark verändern.  

Regional ungleichmäßige Entwicklung der Demographie, angeführt von folgenden Faktoren:

  • Geburtenraten: Kontinuierlicher Bevölkerungszuwachs im Süden bei konstanten Geburtenraten auf der Nordhalbkugel
  • Sterblichkeit: Menschen werden aufgrund der erhöhten medizinischen Erreichbarkeit (Silberalter, etc.) älter
  • Migrationsbewegungen (hauptsächlich von Süden nach Norden und von Osten nach Westen)

Anwendungsbeispiele

  • Migrationsbezogene Regionalprojekte (z.B. Mauer in Mexiko)
  • Do-It-For-Me (Silber-Ager renovieren Häuser mit Hilfe von Profis)
  • Anhebung des normalen Rentenalters
  • Änderung des Marketingfokus auf ältere Konsumenten

Chancen

  • Ältere Bevölkerung bedeutet eine Verlängerung der Lebensdauer des Verbrauchs mit neuen (Verbraucher-)Anforderungen
  • Südhalbkugel als stille Reserve und großes Expansionspotenzial 

Risiken

  • Zunehmende Lücken (Nord vs. Süd, schlecht vs. reich) 
  • Steigender Druck auf die Migration
  • Herausfordernde öffentliche Sozialsysteme 
  • Ethische Spannungen