16. Januar 2019

Quo vadis Bauindustrie? Xella als Vordenker bei der Digitalisierung der Bauindustrie

München, 16. Januar 2019. Xella adressiert konsequent die bedeutendsten Trends der Bauindustrie, Digitalisierung und Kreislaufwirtschaft. Der Anteil digitaler Lösungen am Geschäftsbereich Xella Baustoffe betrug 2018 bereits rund 18 Prozent und wird stetig weiter ausgebaut. Im Rahmen der BAU 2019 fand daher das Xella-Digital-Forum zum Thema Quo vadis Bauindustrie? Bauen im Jahr 2025 statt. Auf der Veranstaltung wurden zukünftige Trends sowie digitale Lösungen und Produkte rund um das Thema Die Zukunft des Bauens vorgestellt und diskutiert.

Unter dem Titel „Die Baubranche im Jahr 2025“ beleuchtete Dr. Michael Leicht, Chief Digital Officer (CDO) der Xella Gruppe, die wichtigsten Digital-Themen und Trends, die in den nächsten Jahren die Baubranche maßgeblich beeinflussen werden. „Durch den Megatrend Digitalisierung wird sich die Baubranche extrem verändern“, führt Dr. Leicht aus. Der Experte sieht im Jahr 2025 eine nahezu vollständige digitale Planung als Industriestandard gegeben. Der E-Commerce wird mehr Transparenz über Preis, Qualität oder Lieferzeiten bringen und Baurobotik sowie neue Materialien werden die Art und Weise wie Produkte und Gebäude gebaut werden verändern. Diese Strömungen werden die Baubranche der Zukunft prägen und auf diese gilt es, vorbereitet zu sein. „Der Umbruch, den die Medien- oder Textilindustrie bereits erlebt hat, steht der Bauindustrie unmittelbar bevor“, so Dr. Leicht.

Im Anschluss an den Blick in die Zukunft präsentierten junge Unternehmen wie Almondia aus Berlin, HoloBuilder und Alice Technologies aus den USA sowie BIMobject aus Schweden, wie sie auf diese Trends reagieren und mit welchen Innovationen sie neue digitale Technologien einsetzen, um traditionelle Prozesse bei der Bauplanung und -ausführung effizienter, schneller und kostengünstiger umzusetzen.

Die Zukunft ist schon heute Wirklichkeit. Wie wirkt sich die Digitalisierung in der Praxis aus? Andreas Radischewski, Digital Building Solutions and Transformation Manager (BIM) bei der Xella International, zeigte in seinem Vortrag anhand bereits umgesetzter Baumaßnahmen, wie die Zusammenarbeit der am Bau beteiligten Unternehmen mithilfe digitaler Planung für den individuellen Bedarf optimiert werden kann. Der Xella Digitalservice eröffnet dabei Vorteile für den Kunden in Bezug auf Kosten-, Planungs- und Terminsicherheit. Basis ist ein Gebäude-Modell in 3-D, das über den gesamten Planungsprozess hinweg von allen Projektbeteiligten mit geometrischen und materialspezifischen Informationen angereichert wird und so eine optimale Planung ermöglicht. Die ermittelten Daten fließen direkt in die Produktion, sodass das benötigte Material individuell auf das Bauprojekt zugeschnitten hergestellt werden kann. Erweitert wird das Angebot durch eine detaillierte Planung der Logistikkette vom Werk bis auf die Baustelle. Im System ist jederzeit eine genaue Kontrolle der Plandaten und damit ein exakter Kosten- und Terminabgleich gegeben.

Abschließend an die Vorträge und Präsentationen diskutierten die Teilnehmer der Veranstaltung, wie digital die Baubranche bereits heute ist, welche Voraussetzungen zur Digitalisierung der Branche geschaffen werden müssen und wie diese 2025 aussehen kann. Als einer der führenden Hersteller von Dämm- und Baustoffen hat sich Xella bereits vor einigen Jahren der konsequenten Digitalisierung verschrieben. Dies spiegelt sich in der Unternehmensstrategie ebenso wider wie in konkreten Lösungen, die das Unternehmen bereits heute zur Verfügung stellen kann.
 
 
Kontakte
Xella International GmbH
Claudia Kellert
Düsseldorfer Landstraße 395
D-47259 Duisburg
Phone: +49 (0)203 60880-5500
claudia.kellert@xella.com 

Xella Deutschland
Olaf Kruse
Düsseldorfer Landstraße 395
D-47259 Duisburg
Phone: +49 (0)203 60880-7560
olaf.kruse@xella.com 

URSA Deutschland
Corinna Meisel
Fuggerstraße 1d
D-04158 Leipzig
Phone: +49 (0)341 5211164
corinna.meisel@ursa.com
 
Über Xella
Die Xella Gruppe ist mit einem Umsatz von 1,4 Mrd. Euro und über 7.000 Mitarbeitern einer der führenden, international agierenden Lösungsanbieter im Bereich Bau- und Dämmstoffe.
Xella ist die Muttergesellschaft so namhafter Marken wie Ytong, Silka, Hebel, Multipor oder Ursa und gehört zu den Pionieren in digital unterstützten Bauprozessen.
Xella hat ihren Hauptsitz in Duisburg (Deutschland) und ist mit 91 Werken in 20 Ländern sowie Vertriebsorganisationen in mehr als 30 Ländern aktiv. In vielen ihrer Märkte nimmt Xella eine führende Position ein.

Die Produkte von Xella sind sowohl in der Herstellung als auch in der Anwendung nachhaltig. Dadurch leisten sie einen wichtigen Beitrag zum Bau qualitativ hochwertiger, langlebiger, energieeffizienter Gebäude und somit zum Umwelt- und Ressourcenschutz.
Weiterführende Informationen zur Xella Gruppe finden Sie im Internet unter: www.xella.com.