18. Januar 2017

Xella Pressekonferenz: "Xella ist Taktgeber im Mauerwerksbau mit Lösungen für alle Marktsegmente."

Im September 2016 erreichte die Xella Gruppe das höchste EBITDA-Ergebnis, das wir jemals im September hatten, leitet Dr. Jochen Fabritius, CEO Xella Gruppe, die Pressekonferenz zur diesjährigen Bau 2017 ein und präsentiert den aufstrebenden Trend des Unternehmens. Das bereinigte, operative Ergebnis (EBITDA) stieg um 16 Prozent auf 271 Millionen Euro. Treiber des Erfolgs ist unter anderem die noch stärkere Kundenorientierung. Hierzu gehören die verbesserte Strukturierung von Vertrieb und Innendienst und die Ausweitung der technischen Beratung. Auch die Konsequente Umsetzung von Kostensenkungsmaßnahmen und die Überführung in ein kontinuierliches Verbesserungsprogramm zeichnen sich im Erfolg ab. Einen fortführenden starken Weg schlägt die Xella Gruppe mit dem neuen Eigentümer Lone Star ein.

Weiter positionierte Patrik Polakovic, CEO Xella Deutschland, das Unternehmen als Taktgeber im Mauerwerksbau: „Mit unseren vielfältigen Produkten der Marken Ytong, Silka, Multipor und Hebel haben wir Lösungen für alle Marktsegmente.“ Hier zeigt sich das Unternehmen präsent in allen relevanten Bereichen: beim Bau von Einfamilienhäusern, im Segment des Mehrgeschossbaus und ebenso im Wirtschaftsbau.
 
Auch gibt Xella Deutschland eine Antwort auf die aktuellen Trends der Baubranche und stellt taktgebende Produktlösungen vor. „Die Wohn-Herausforderungen rund um die Energiewende, Wohnungsknappheit in Ballungsräumen, kostengünstiges Bauen in Verbindung mit dem demografischen Wandel, die technischen Anforderungen zur Digitalisierung der Bauwirtschaft sowie die Nachhaltigkeit und Ökologie haben in den vergangenen Jahren enorm an Bedeutung gewonnen“, verdeutlichte Patrik Polakovic. Hier reagiert das Unternehmen mit aktuellen Lösungen, wie dem hoch wärmedämmenden und nachhaltig wirtschaftlichen Ytong Energy+: Eine neue Dimension der Effizienz.